Menu
Menü
X

Am 01. Oktober 1992 wurde die „Arbeitsgemeinschaft ambulanter Pflegedienste" der Kirchengemeinden, die vorher eigene Schwesternstationen unterhielten, in  Dillenburg gegründet. Der Kirchenvorstand Oberscheld unter der Federführung von Pfarrer Wolfgang Höhler übernahm alle Verhandlungen für den Aufbau einer zentralen Diakoniestation.

In Dillenburg in der Oranienstraße 7 wurden eigene Räume angemietet und dort die Zentrale eingerichtet.

Die kirchliche Arbeitsgemeinschaft wurde 1994 in einen kirchlichen Zweckverband umgewandelt und trägt seitdem die Bezeichnung „Evangelisch Kirchlicher Zweckverband, Diakoniestation Dillenburg".

In der konstituierenden Sitzung am 30. September 1994 wurde eine Zweckverbandsvertretung als Beschlussorgan gebildet, ihm gehören je drei VertreterInnen der angeschlossenen Kirchengemeinden an.

Im April 1998 zog die Diakoniestation von der Oranienstraße 7 in die Hindenburgstraße 11a.

Am 30.November 2009 wechselte die Diakoniestation in die Hof Feldbach Str. 6/8 in größere Räumlichkeiten. Da sich diese nach einiger Zeit als zu klein erwiesen, stand ein erneuter Umzug an. Seit 30. März befindet sich die Diakoniestation Dillenburg in der Hindenburgstraße 4. 

 

 

 

top